Bei der Arthrose handelt es sich um ein sogenanntes Verschleißleiden der Gelenke. Hierbei kommt es im Laufe des Lebens aufgrund von Verletzungen und hohen Belastungen zu einer Abnahme des Gelenkknorpels. Der schleichende Abrieb des Knorpels führt erst selten, dann aber immer häufiger zu Beschwerden und teils entzündlichen Reizen der Gelenke; zuerst unter Belastung und im fortgeschrittenen Stadium auch in Ruhe.

Es ist wichtig, die Frühstadien zu entdecken, denn wenn noch genügend körpereigener Knorpel vorhanden ist, lassen sich mit Hyaluronsäure gute bis sehr gute Ergebnisse erzielen.

Bei der Hyaluronsäure handelt es sich um eine natürliche Substanz, die in vielen Geweben des Körpers wichtige physiologische Aufgaben erfüllt. Die Hyaluronsäure verleiht dem Gelenkknorpel eine verbesserte Wasserspeicherfähigkeit und somit verbesserte Puffereigenschaften. Des Weiteren sorgt sie für eine Verbesserung der Gelenkflüssigkeit unter anderem durch Regulation des Säure- Basenhaushaltes. Dies alles sorgt für eine verbesserte Schmierung des Gelenkes, einer gesteigerten Belastbarkeit und einer Hemmung von entzündlichen Prozessen.

Wir beraten Sie gerne ausführlich über die verschiedenen Präparate und Möglichkeiten.