Zur Person:

Name: Dr. med. Amir Al-Amin
Geburtsdatum/-ort: 12.03.1971, Berlin
Familienstand: verheiratet, 2 Söhne
Staatsangehörigkeit: deutsch

Leistungsspektrum/Kompetenzen:



  • Konservative und operative Therapie von degenerativen Erkrankungen der Hals-/Brust- und Lendenwirbelsäule

  • Konservative und operative Therapie von traumatisch bedingten Verletzungen der Hals-/Brust- und Lendenwirbelsäule

  • Konservative und operative Therapie von Tumorerkrankungen der gesamten Wirbelsäule

  • Konservative und operative Therapie von Nervenkompressionssyndromen auch peripherer Nerven ( z.B. Carpaltunnelsyndrom, Sulcus ulnaris-Syndrom)

  • Mikrochirurgische und minimal-invasive Verfahren an der Wirbelsäule

  • Bandscheibenprothesen der Halswirbelsäule

  • Stabilisierende Verfahren an der gesamten Wirbelsäule

  • Beratung und Verlaufskontrollen bezüglich nahezu aller Erkrankungen des zentralen Nervensystems im Spektrum der Neurochirurgie ( Tumoren, Gefäßmißbildungen, Hydrocephalus, u.a.)



Ausbildung und ärztliche Tätigkeiten:



  • 1992 - 1998 Universität-GHS Essen: Studiengang Medizin

  • 1995: Erster Abschnitt der ärztlichen Prüfung

  • 1997: Zweiter Abschnitt der ärztlichen Prüfung

  • 09.11.1998: 3. Staatsexamen: Gesamtnote: -gut-

  • 12/1998-05/2000 Tätigkeit als Arzt im Praktikum in der Neurochirurgischen Abteilung des Alfried-Krupp-Krankenhauses in Essen, CA Prof. Dr. R. Laumer

  • ab 01.06.2000 Assistenzarzt in der Neurochirurgischen Abteilung des Knappschaftskrankenhauses in Bochum-Langendreer, CA Prof. Dr. A. G. Harders

  • ab 01.01.2005 Assistenzarzt in der neurochirurgischen Klinik des Klinikum Dortmund gGmbH in Dortmund, CA PD Dr. R. Schultheiß

  • seit 26.11.2005 Facharzt für Neurochirurgie

  • ab 01.02.2007 Oberarzt der neurochirurgischen Klinik des Klinikum Dortmund gGmbH in Dortmund, CA PD Dr. R. Schultheiß

  • ab 01.04.2009- 30.06.2016 Ltd. Oberarzt und Stellvertreter des Chefarztes der neurochirurgischen Klinik des Klinikum Dortmund gGmbH in Dortmund, CA PD Dr. R. Schultheiß

Promotion:

Thema: Frequenz leukämischer Zellen im B-Lymphozyten- Kompartiment von Patienten mit Philadelphia-Chromosom positiver CML

28.08.2000: Gesamturteil „ sehr gut“ (magna cum laude)

 

Mitgliedschaften:

  • DGNC ( Deutsche Gesellschaft für Neurochirurgie)
  • DWG ( Deutsche Wirbelsäulengesellschaft)