Bei der sogenannten extracorporalen Stoßwellentherapie handelt es sich um die Anwendung von hochenergetischen Druckwellen, welche durch rhythmische und wiederkehrende Anwendung in der Lage sind, Festkörper (z.B. Sehnenverkalkungen) zu zerstören. Ebenso wirksam sind die Stoßwellen bei Sehnen- und Sehnenansatzproblemen, da sie Verklebungen in meist entzündlich veränderten Gewebsstrukturen lösen können. Dabei werden der Zellstoffwechsel angeregt und Regenerationsprozesse eingeleitet. Ein zusätzlicher Effekt ist die Senkung des Muskeltonus.

Anwendung:

Sehnenreize und / oder Sehnenverkalkungen der Schulter Fersensporn Tennisarm Achillessehnen- oder Kniescheibensehnenreizung Schmerzhafte Verhärtungen der Muskulatur0